Sommerfest 2016
25.06.2016 - Bootshaus Marl
Der Tag für unser diesjähriges Sommerfest  hätte nicht schlechter beginnen können.

Der Tag für unser diesjähriges Sommerfest  hätte nicht schlechter beginnen können.

Der Vorstand unserer Ortsgruppe traf sich um 10 Uhr am Bootshaus um alles notwendige für unser Sommerfest vorzubereiten. Es hatte schon die ganze Nacht geregnet und der Regen wollte einfach kein Ende nehmen. Also mussten wir zwangsläufig im strömenden Regen die Pavillons aufbauen. Tapfer standen alle ihren Mann, auch die Frauen, und schon bald standen die Pavillons und konnten mit Bierzeltgarnituren bestückt werden. Auch der Bierwagen und alle anderen Gebrauchsgegenstände wuren für unser Sommerfest hübsch geschmückt. Da wir mehrere Pavillons benötigten dauert die ganze Aufbauaktion bis um 13:00 Uhr.

Aber der Regen wollte einfach kein Ende nehmen. Auch um 17:00 Uhr zu Beginn unseres Sommerfests regnete es noch immer. Aber trotz des schlechten Wetter kamen doch alle angemeldeten Teilnehmer.

So konnte unser erster Vorsitzender, Rolf Kempf, pünktlich um 17:00 Uhr alle 90 Gäste herzlich begrüßen.

Ein besonderer Gruß galt dem Personaldirektor unseres Bergwerkes, Alois Thull und seiner Frau Anne, sowie dem Winzerehepaar Weber. Die beiden hatten den langen Weg von Gau Odersheim (Rheinlandpfalz) auf sich genommen um an unseren Sommerfest teilzunehmen.

Mitgebracht hatten sie leckere frische Weiß.- und Rotweine und leckeren Sekt aus dem Weinanbaugebiet Rheinhessen.

Aber es gab nicht nur Wein auf unserem Sommerfest. Natürlich hatten wir auch zapffrisches Fassbier und diverse alkoholfreie Getränke.

Für das leibliche Wohl sorgte ein Büffet mit leckeren Grillfleisch und verschiedenen Salaten, dass durch feine Nachspeisen abgerundet wurde.

Damit keine Langeweile aufkommt hatte sich unser Ortsgruppenvorstand einiges einfallen lassen. Zwei Aktivitäten mussten leider wegen dem schlechten Wetter abgesagt werden. So konnte man leider nicht auf die Torwand schießen und auch die Vorführung von Modellbooten viel sprichwörtlich ins Wasser.

Trotzdem hatten alle Teilnehmer viel Spaß, egal ob sie am Dartwettbewerb teilgenommen haben, versuchten das Schätzglasspiel zu gewinnen oder aber auch beim Bergbauquiz ihr Gehirn beansprucht haben um die richtigen Antworten zu finden.  

Es lohnte sich auf jedem Fall winkte doch als erster Preis bei allen drei Wettbewerben ein Einkaufsgutschein der Parfümerie Pieper.

Als um 22:00 Uhr dann endlich der Regen aufhörte sang man schon zusammen unser traditionelles Steigerlied.

Es dauerte bis um 01.00 Uhr bis dass der letzte Gast das Bootshaus verlassen hatte.

Es war ein tolles Sommerfest und alle wollen auch im nächsten Jahr wieder dabei sein. An der Stelle noch einen herzlichen Dank an alle Mitglieder des Ortsgruppenvorstands für die tolle Unterstützung.